Bistumsweites Glockenläuten

Startseite > Coronavirus > Bistumsweites Glockenläuten

Bistumsweites Glockenläuten

Glockenläuten zum Gebet
Glockenläuten zum Innehalten und Gebet

Kirchturmglocken – sie rufen zur Gemeinschaft in Gottesdiensten. In diesen Tagen dürfen wir uns aber nicht versammeln – aus Verantwortung füreinander. Jeden Abend läuten alle Glocken um 19:30 Uhr in den evangelischen und katholischen Kirchen in der ganzen Stadt.

Mit der Botschaft, dass Gott bei uns ist und wir Hoffnung haben, dass alles gut wird. Und mit der Einladung zu einem Moment der Stille oder einem Gebet. Solidarisch und einander zugewandt in Sankt Augustin und darüber hinaus.

Wir haben für Sie eine Auswahl unterschiedlicher Gebete zusammengestellt und laden Sie ein, sich mit uns im Gebet zu verbinden. Ab dem Wochenende können Sie sich die Gebetszettel in den Kirchen abholen. Alternativ können Sie sich bereits jetzt den Gebetszettel hier herunterladen:

Für das Seelsorgeteam
Hanna Teuwsen

19.03.2020

Weitere Infos zur aktuellen Situation unter https://katholisch-sankt-augustin.de/coronavirus. 

Wort des Bischofs – Christus ist bei uns (16. März 2020)

Videobotschaft von Kardinal Woelki und tägliches Glockenläuten
Videobotschaft von Kardinal Woelki und tägliches Glockenläuten

„Beten Sie mit uns für die Kranken, für die vielen selbstlosen Helfer und für alle Menschen, die von dieser Krise betroffen sind“, bittet Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki.

Da sich die Menschen nicht mehr zu Gottesdiensten versammeln können, läuten bis zum Gründonnerstag in allen Kirchen des Erzbistums Köln täglich um 19.30 Uhr die Glocken. Das Geläut lädt die Menschen dort, wo sie gerade sind, zum persönlichen Gebet ein und soll Zeichen einer bleibenden Gebetsgemeinschaft sein.

Wir beten für alle, die von der Pandemie betroffen sind, und verbinden damit unseren Dank, unsere Bitte und Ermutigung für alle Menschen, die in dieser außergewöhnlichen Situation einen wichtigen Dienst für andere leisten.