Mundmaske nähen, Menschen schützen

Startseite > Coronavirus > Mundmaske nähen, Menschen schützen

Mundmaske nähen, Menschen schützen

 

Corona Mit Mundschutz
Mundmaske gegen Corona

Der Mundschutz wird knapp, doch wir brauchen weiterhin Schutz, um den Corona-Virus einzudämmen.

Helfen Sie mit und nähen Sie Mundmasken für PflegerInnen in Sankt Augustin, für Ehrenamtliche, die die Risikogruppen bei Einkäufen unterstützen, für Ihre Mitmenschen. 
Wir kümmern uns darum, dass die Masken dort ankommen, wo sie benötigt werden.

Das Upcyclingprojekt EiNZIGWARE externer-link: hat für alle, die mitnähen möchten, kostenfrei eine Anleitung als PDF erstellt:

Bitte legen Sie den Stoff doppelt, um einen höheren Schutzfaktor zu erreichen.

Sofern es Ihnen möglich ist, integrieren Sie gerne auch eine Tasche in die Mundmaske. Wir verfügen über Vlies, welches als Einlage verwendet und ausgetauscht werden kann und den Masken somit einen höheren Schutz verleiht.

Sollten Sie Materialien (Stoff, Gummiband, …) zum Nähen der Mundmasken benötigen, können Sie dieses kostenlos montags bis donnerstags zwischen 15 und 17 Uhr bei Frau Irene Dahlhausen in der Aktivbörse am Markt abholen.

Haben Sie Mundmasken genäht?
Sie können die genähten Masken montags bis donnerstags zwischen 15 und 17 Uhr bei Frau Irene Dahlhausen in der Aktivbörse am Markt abgeben.
Sollte Ihnen eine Abgabe nicht möglich sein, melden Sie sich bitte bei uns: ehrenamt@katholisch-sankt-augustin.de oder 0177 4026630.

Ziel der Aktion ist es, die sozialen Hilfen auch in dieser Krisenzeit soweit wie möglich aufrecht zu erhalten. Viele Angebote werden auf Telefonbereitschaft oder digitale Kommunikation umgestellt. Aber es gibt Problemlagen, wo der face-to-face-Kontakt einfach notwendig bleibt.

Mundmasken aus kochfestem Material halten Viren zwar nicht ab, doch sie sind für das Gegenüber ihrer Träger eine erste Schutzbarriere gegen die „Tröpfcheninfektion“.

Wir freuen uns, wenn Sie in Ihren Familien- und Bekanntenkreisen sowie Ihrer Nachbarschaft von der Aktion erzählen. Das dazugehörige Plakat finden Sie hier:

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

E3 - Engagement Ehrenamt Esprit

Das Tragen einer Mund-Nasen-Maske ersetzt weder die Abstandregel von mindestens 1,5 m zu anderen Personen, noch die allgemeinen Hygienereglen! Bitte denken Sie auch an die Hygiene Ihrer Maske. Durch die feuchte und warme Atemluft vermehren sich Keime im Stoff. Nutzen Sie bitte täglich mehrere Masken und waschen Sie diese bei mindestens 60°C, um Keime abzutöten!